Konsequenzen

 

Regelverstöße

 

Jeder Lehrer wendet eine 1- 2 -3 Methode nach eigenem Ermessen an.

 

  • In der Klasse 1 Elterninformation und Einladung zum Elterngespräch
  • (Klasse 2 – 4) Das Kind schreibt die Regeln zu Hause ab oder bearbeitet folgendes schriftlich:
    • So habe ich mich verhalten:
    • Gegen diese Regel habe ich verstoßen:
    • Das nehme ich mir vor:

 

Die Erziehungsberechtigten unterschreiben.

 

   

Nichterledigte Hausaufgaben / Verweigerung

 

Nichterledigte Hausaufgaben sowie Aufgaben, die verweigert werden, müssen bis zum nächsten Tag nachgeholt werden.

Sollten diese Aufgaben nicht nachgearbeitet werden, so

 

  • erhalten die Eltern eine Mitteilung im Hausaufgabenheft.
  • bleiben die Kinder eine zusätzliche Stunde in der Schule, wobei die Eltern zuvor informiert werden.

   

Aggressives Verhalten gegenüber Mitschülern

 

  • Das Kind entschuldigt sich durch Brief, Bild......    nach Ermessen des Lehrers in Absprache mit dem Kind (Prinzip des Wiedergutmachens)
  • Das Kind hält sich in der Nähe des Lehrers auf.

 

Es findet ein Gespräch mit der Klassenlehrerin und/oder der Schulleiterin unter „vier Augen“ statt: „Ich akzeptiere dich, aber nicht deine Tat.“

Sollten alle Maßnahmen ohne Wirkung bleiben, so erhalten die Eltern eine schriftliche Information mit Einladung zu einem gemeinsamen Gespräch unter Hinzuziehung der Schulleitung. Die Ergebnisse des Gesprächs werden in einer Aktennotiz festgehalten und in die Schülerakte aufgenommen.

 

Anwendung von darüber hinausgehenden erzieherischen Maßnahmen

 

  • Vorübergehender kurzer Ausschluss aus dem Unterricht (Aufsicht muss gewährleistet sein), um einen störungsfreien Unterricht für die übrigen Schülerinnen und Schüler durchführen zu können.
  • Bearbeitung von Aufgaben, die geeignet sind, das Fehlverhalten zu verdeutlichen (unter Aufsicht nach Absprache mit Schüler, Lehrer, Erziehungsberechtigten und Schulleitung)

 

 

Erwirkung einer Ordnungsmaßnahme (Rechtsgrundlage ist § 53 des Schulgesetzes)

 

  • Überweisung in eine parallele Gruppe
  • Vorübergehender Ausschluss aus dem Unterricht bei schwerwiegenden Regelverstößen von einem Tag bis zu zwei Wochen (Kind bleibt zu Hause und arbeitet dort, Eltern tragen Mitverantwortung)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok